Ausstellung: Alte Fotos und alte Urkunden

Anlässlich des Sommerfests der Stadt Schönau zeigt der Klösterleverein am 7./8. Juli 2018 im Klösterle alte Fotos von Schönau und insbesondere der Talstrasse aus der Zeit von 1850 bis 1960.

Am Beispiel einer Urkunde aus dem Jahre 1420 wird erläutert, wie die alten Urkunden aus dem Schönauer Rathaus bearbeitet werden.

Damals gab es einen Streit, den zunächst der Schönauer Rat geschlichtet hat. Anschließend tranken die Parteien im Wirtshaus in der Schönauer Talstrasse den „sunwin“, also den Versöhnungswein. Dabei kommt es erneut zu Auseinandersetzungen und der Behauptung, man habe das Schwert des einen Beteiligten vertrunken. Dieser erneute Streit wird in der Urkunde geschlichtet.

Schließlich wird anhand von Grafiken die Besiedelung von Schönau um 1100 und um 1370 dargestellt. Grundlage der Grafiken sind sogenannte Urbare oder Beraine, also Aufzeichnungen des Klosters St. Blasien über die von Schönauern zu leistenden Abgaben.

Die Ausstellung ist geöffnet an den Wochenenden 7./8. Juli und 14./15. Juli jeweils von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr und am Donnerstag, den 12. Juli von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

cs@kloesterle-schoenau.de
www.kloesterle-schoenau.de